Zukunft der Marktforschung: Wegesrand-Experten geben Auskunft

Big Data, Social Media und die Konkurrenz der Internetgiganten von Facebook & Co. fordern die Marktforschungsunternehmen. Wie es gelingen kann, sich nicht nur dem Markt anzupassen, sondern wieder voraus zu sein, das beschreiben renommierte Experten in dem Fachbuch „Zukunft der Marktforschung“. Wissen und Erfahrung aus Marktforschungsinstituten, Marketing- und Kommunikationsagenturen, Wissenschaftseinrichtungen und der Unternehmenspraxis werden praxisorientiert dargelegt. Schon die erste Ausgabe hatte sich als Standardwerk für Branche etabliert, jetzt liegt die zweite, aktualisierte Fassung vor.

Mit Thorsten Unger und Hans-Werner Klein sind gleich zwei Experten der wegesrand-Gruppe unter den Autoren vertreten.

Mitherausgeber Hans-Werner Klein, Data Scientist und Wissenschaftlicher Leiter des Beraternetzwerkes wegesrand zeigt auf, wie eine konsequente Analyse der eigenen Prozesse und Kompetenzen den Grundstein für eine gelingende Digitalisierung legen kann: Die Ziele einer zeitgemäßen quantitativen und qualitativen Marktforschung waren stets Erkenntnis, Wissensvermittlung und Handlungsempfehlung. Stimmt die Datenbasis, und da sind Marktforscher Experten aus jahrzehntelanger Erfahrung, dann gelingt es auch, aus Daten Information, Wissen und sehr oft auch die Weisheit für die richtigen Entscheidungen zu gewinnen. Der wichtigste Benefit der Marktforschung ist aus Kleins Sicht „die Beratung, die Fähigkeit, einen Auftraggeber im Dialog nahtlos bei der Gewinnung und Nutzung der Ergebnisse zu begleiten.“

Wie der Einsatz von Games zu einem wichtigen Instrument moderner Marktforschung entwickelt werden kann, beschreibt Digitalpionier Thorsten Unger, CEO von wegesrand. Er zeigt das Potenzial von Computerspielen als Datengenerator für die digitale Marktforschung und macht deutlich, dass bei effektiver Konzeption als wesentlichem Erfolgsfaktor – aber auch durch die Ansprache des Spieltriebes, eine authentische und unmerkliche Datenerhebung im Sinne der Marktforschung möglich ist. Unger weiß: Die erfolgreichen Methoden und Mechaniken aus der Spielewelt ebnen einen Weg in die Gedankenwelt von Menschen, sei es im Bereich leichteres Lernen oder auch der leichten und angenehmen Gestaltung von Erhebungsinstrumenten.

 

Zukunft der Marktforschung. Entwicklungschancen in Zeiten von Social Media und Big Data
(Springer Gabler, Wiesbaden, 2. Auflage, 2019)
Herausgeber: Bernhard Keller, Hans-Werner Klein, Stefan Tuschl
Mit Beiträgen der Experten der wegesrand Gruppe

Jetzt bewerben: Global Top Round (GTR) und IndieAdvisor & Company suchen vielversprechende Spiele-Projekte; Bis zu 300.000 Dollar an Investment möglich

Gute Aussichten für Entwickler: Das begehrte Accelerator-Programm von Global Top Round (GTR) aus den USA läuft aktuell in seiner fünften Runde. Als Europa-Partner von GTR ruft IndieAdvisor & Company um Geschäftsführer André Bernhardt deutsche und europäische Spiele-Entwickler auf, sich mit ihren Projekten an dem internationalen Accelerator-Programm zu beteiligen. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 5. Juli 2019. Nach Ablauf werden insgesamt 20 Finalisten zur GTR-Konferenz 2019 auf Kosten von GTR nach Busan (Korea) eingeladen, um ihre Spiele potenziellen Geldgebern, GTR-Partnern und internationalen Gamesexperten vorzustellen.

Den zehn Siegerstudios winken bis zu 40.000 Dollar Sofort-Investitionen und die Teilnahme an dem 6- bis 9-monatigen GTR-Accelerator Programm, in dessen Rahmen umfangreicher Support bei der Spieleentwicklung sowie Unterstützung in Sachen Finanzierung, Marketing und Publishing vermittelt wird. Im Gegenzug erhält GTR fünf Prozent der Firmenanteile. Erfolgreiche Studios können für ihr weiteres Wachstum zusätzliche Investitionen von bis zu 300.000 Dollar erhalten.

Bewerbungen sind über die Webseite http://www.globaltopround.com einzureichen. Hier sind auch die Teilnahmebedingungen aufgeführt. Interessierte Developer können sich auch gern vorab bei IndieAdvisor -Geschäftsführer und Mitglied des GTR-Kernteams André Bernhardt beraten lassen. „Unser Ziel ist es, junge, überdurchschnittlich kreative Studios bei den ersten Schritten auf einem komplizierten Markt zu begleiten, ihnen zum internationalen Durchbruch zu verhelfen und so eine nachhaltige Entwicklung zu sichern“, so Bernhardt.

Seit Start des Programms 2014 haben sich rund 500 Studios um die lukrative Unterstützung beworben

Blockchain for Beginners; Lernspiel Bitsnake erklärt Kryptowährungen

Bitcoin – alle reden darüber, aber nur wenige verstehen, was technologisch dahintersteckt. Der Serious-Games-Spezialist IJsfontein Interactive Media hat jetzt das Lernspiel Bitsnake entwickelt, welches insbesondere SchülerInnen das Thema Blockchain verständlich machen möchte. Das Konzept für das Spiel wurde vom Projektträger der Bildungsinitiative „expedition d – Digitale Technologien | Anwendungen | Berufe“ initiiert, in der Bitsnake zum Einsatz kommt.
Die „expedition d“ besucht seit 29. April mit einem zweistöckigen Truck weiterführende Schulen in ganz Baden-Württemberg und bietet rund 11.000 Schülerinnen und Schülern pro Jahr Orientierung für die digitale Arbeitswelt. Das Expeditionsmobil lädt die Schülerinnen und Schüler an 13 Stationen zu einem Streifzug durch digitale Schlüsseltechnologien wie Sensorik, künstliche Intelligenz, kollaborative Robotik oder Virtual und Augmented Reality ein. Motto: Anfassen, mitmachen, ausprobieren.
An der Station „Blockchain“ wartet auf die SchülerInnen die Bitsnake, mit deren Hilfe Bitcoin-Überweisungen eingesammelt und dann durch geschicktes Rechnen in der Blockchain gesichert werden müssen. „Auf diese spielerische und interaktive Weise machen wir den Anwendern Hintergründe und Nutzen dieser Technologie sichtbar und verständlich“, sagt Dr. Martin Thiele-Schwez, verantwortlicher Projektleiter bei IJsfontein Interactive Media.
Die „expedition d“ ist ein weiterer Baustein des Programms „Coaching4Future“mit dem sich die Baden-Württemberg Stiftung gemeinsam mit dem Arbeitgeberverband Südwestmetall und der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit seit 2008 für Fachkräfte-Nachwuchs einsetzt. „Coaching4Future“ informiert Schülerinnen und Schüler in der Berufswahlphase über die Zukunftschancen und beruflichen Möglichkeiten in den sogenannten MINT-Disziplinen und zeigt, welche vielseitigen Berufsbilder sich hinter technischen Innovationen verbergen. Besondere Schwerpunkte sind u.a. die Information über Ingenieurberufe in der Industrie und über die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung in der Berufswelt.

Entwicklerkonferenz QUO VADIS 2019: Indie Game Expo richtet den Spot auf Entwickler-Quartett aus Berlin, Hamburg, Köln und Ludwigsburg

Doppel-Chance für Flow Fire Game. Der 2015 gegründete Berliner Game-Entwickler ist mit seinem Shooter Synthetik für den Deutschen Computerspielepreis nominiert und konnte zugleich einen der begehrten Plätze in der exklusiven Indie Game Expo ergattern. Das Business Development-Netzwerk IndieAdvisor & Company um Gründer André Bernhardt kuratiert in diesem speziellen Ausstellungsbereich im Rahmen der Entwicklerkonferenz Quo Vadis 2019 junge, zukunftsfähige Studios. Allerdings in diesem Jahr neu konzipiert als Premium-Angebot für nur vier Teilnehmer. Neben Flow Fire Game haben am 8. und 9. April auch Tiny Roar aus Hamburg (Bomb Bots Arena), Navel aus Ludwigsburg (It’s a Grab) und Encurio aus Köln (Valnir Rok) die Gelegenheit, ihre aktuellen Projekte und Innovationen einem breiten Fachpublikum nahe zu bringen. Die Sonderausstellung wird von der Multiplayer Engine Photon Engine gefördert.

„Die Konkurrenz auf dem Indie Games-Markt ist riesig”, sagt Bernhardt. „Sichtbarkeit ist Gold wert. In unserer Premium Indie Game Expo können sich die Entwickler exklusiv präsentieren und wichtige Netzwerke knüpfen.“

André Bernhardt
André Bernhardt ist seit fast 20 Jahren innerhalb der deutschen Spieleindustrie tätig. Nach beruflichen Stationen bei Sony Computer Entertainment, verschiedenen Publishern wie JoWooD und Sunflowers, bei RTL Games und Travian Games machte er sich als „IndieAdvisor“ selbstständig. In dieser Rolle unterstützt er seit 2012 Entwickler auf der Suche nach einem Publisher – und umgekehrt. Darüber hinaus unterrichtet er als Gastdozent an Hochschulen wie der Mediadesign Hochschule Berlin und der FH Salzburg und hält außerdem auf Fachkonferenzen Vorträge. 2015 gründete er gemeinsam mit Thorsten Unger Target Games, 2018 das Netzwerk IndieAdvisor & Company. Er ist des Weiteren Managing Partner beim Expertennetzwerk Wegesrand.

Licht im Tunnel: wegesrand startet Videoblog für Vordenker

Das Buzzword Digitalisierung erschlägt fast die komplette Entertainmentindustrie, egal ob Film, Musik, TV oder Buch. Selbst die erfolgsverwöhnte Gamesbranche kämpft mit den Herausforderungen zahlreiche neuer Technologien.
Das Expertennetzwerk „wegesrand“, ein internationaler Thinktank für digitale Evolution, startet daher jetzt einen Videoblog, um ein wenig Licht in den Digitalisierungsdschungel zu bringen. CEO Thorsten Unger trifft am (Weges)rand von Messen, Kongressen oder Festivals auf Pioniere und Vordenker unserer Zeit und wirf mit ihnen einen Blick in die Zukunft.
„IoT, Blockchain, VR/AR oder KI durchdringen mittlerweile Alltag und Wirtschaft, verändern Lernen, Lesen und Spielen, stellen Geschäftsmodelle und Konsumentengewohnheiten auf den Kopf“, so Unger. „Uns geht es darum, den Status quo zu erfassen, unterschiedliche Sichtweisen zu verstehen, vor allem aber mögliche Entwicklungslinien, und damit Orientierung, für die jeweilige Branche aufzuzeigen.“
Die Videoreihe startet mit dem KI-Spezialisten Holger Volland, Vice President der Frankfurter Buchmesse und Autor des Bestsellers „Die kreative Macht der Maschinen“ (BELTZ). Die Aussichten für die gebeutelte Buchbranche analysieren Marlies Hebler (Director Business Relations, Bookwire) sowie Videoregisseur Marcus Sternberg. Weitere Gespräche mit Experten aus den Bereichen Games, VR/AR, Gamification und Playful Learning sind in Vorbereitung.

Wegesrand-Gruppe
Das Experten-Netzwerk Wegesrand hilft Unternehmen, insbesondere vor dem Hintergrund der Digitalisierung, ihre Innovationspotentiale zu entdecken, zu kanalisieren, zu bewerten und zu erschließen. Interdisziplinäre Expertenteams steuern den kompletten Innovationsprozess, von der Technologie bis zu den rechtlichen und finanziellen Rahmenbedingungen. Zur Wegesrand-Gruppe gehört ein Verbund an Beteiligungen, der unterschiedliche Gewerke innerhalb der digitalen Medienerstellung abdeckt, u.a. Serious Games, Gamification, Games und IP-Development. Wegesrand hält Beteiligungen unter anderem an IJsfontein, Unger & Fiedler, Target Games und an IndieAdvisor & Company.

Pressemitteilung: Learntec 2019 – Automobilindustrie: Gamification pusht Digitalisierung Museumswelt: Spielerisch junge Zielgruppen erreichen

Die internationale Automobilindustrie legt beim Thema Digitalisierung rasantes Tempo vor. Stichworte sind hier u.a. autonomes Fahren, flexible Mobilitätsangebote oder Connected Services. Hersteller und Zulieferer überbieten sich in technologischen Spitzenentwicklungen mit mehr oder weniger fantasievollen Namen. Mercedes hat MBUX, Honda Dreams Drive oder BMW iNext.

Auch die Museumswelt muss die digitale Transformation meistern. Die Digitalisierung von Beständen steht dabei ebenso auf der Agenda wie die Entwicklung neuer, oft game-basierter Ausstellungskonzepte und interaktiver Lösungen für die Besucheransprache.

Zwei Branchen, eine Herausforderung: Die aktuellen Digitalisierungstrends mit kurzen Entwicklungszyklen, digitalen Geschäftsmodellen, komplexen Technologien und neuern Zielgruppenbedürfnissen bedingen veränderte Anforderungen und Anwendungsszenarien.

Für Jannis Goossens vom deutsch-niederländischen Serious Games-Spezialisten IJsfontein Interactive Media steht fest: „Wenn die Unternehmen und Museen hier langfristig erfolgreich sein wollen, müssen sie diese Technologien intelligent adaptieren. IJsfontein bietet dafür in beiden Segmenten die passenden spielerischen Bildungsangebote.“

Aus dem modernen Trainings- und Fortbildungsalltag Gamification und Game-Based Learning nicht mehr wegzudenken: „Die durch sie erzeugte Motivation steigert nachweislich den Lernerfolg. Ähnliches gilt für das Lernen in der Gruppe, denn: Gemeinsam ist’s schöner! Kombiniert man beide Prinzipien miteinander, kann etwas Besonderes geschaffen werden“, so Stephan Padel, leitender Konzepter bei IJsfontein.

Beide Experten zeigen in ihrem Vortrag auf der LEARNTEC 2019 anhand von Beispielen aus den Bereichen Automotive und Museum, wie spielerische Teamerfahrungen mit interaktiven Installationen den Lernerfolg beflügeln können. Dabei berichten sie aus ihrer umfangreichen Erfahrung in der Konzeption und Produktion von Social Learning-Lösungen mit spielbasierten Installationen in diversen Kontexten.

So hat IJsfontein Interactive Media GmbH 2018 im Verbund mit dem Expertennetzwerk wegesrand ein Mixed-Reality-Erlebnis konzipiert und entwickelt, das es mehr als 10.000 Teilnehmern aus der Vertriebs- und Partnerorganisation von Mercedes-Benz ermöglicht hat, die neue A-Klasse en Detail zu entdecken und die neuesten Features kennenzulernen. Darüber hinaus haben die Bildungs-Experten in den letzten Jahren sehr erfolgreich digitale Erlebniskonzepte und interaktive Installationen für zahlreiche Museen entwickelt, u.a. für das Van-Gogh-Museum Amsterdam, das Museum für Kommunikation in Bern, und erst im Juli 2018 für die acht Forschungsmuseen der Leibniz-Gemeinschaft.

LEARNTEC 2019, 29. bis 31. Januar 2019
Vortrag „Von Automotive bis Museum: Social Learning mit spielbasierten Installationen“
29.01.2019, 11:30 – 11:50 Uhr
Branchenforum – GAMES@LEARNTEC

Jannis Goossens, Creative Director Germany, IJsfontein Interactive Media GmbH
Jannis Goossens entwickelt nutzerzentriertes Game-based Learning für Industrie und Forschung. Seine Konzepte bereichern Lernprozesse um das Zusammenspiel aus Gamedesign, Technologie und Learning Analytics und kommen in internationalen Trainingslösungen für namhafte Agenturen und Kunden zum Einsatz. www.ijsfontein.de

Stephan Padel, Concept Lead Germany, IJsfontein Interactive Media GmbH
Stephan Padel ist zuständig für die Erstellung von Konzepten zur Vermittlung oft komplexer Botschaften mittels interaktiver und gamifizierter Medien. Sein Tätigkeitsschwerpunkt liegt größtenteils im Corporate-Sektor, wo seine Konzepte Lern- und Trainingsprozesse in namhaften Konzernen bereichern. www.ijsfontein.de

Pressemitteilung: Target Games: Update mit Ablassbrief – Sündenfrei durchs Luther-Game

Pünktlich zum Reformationstag am 31. Oktober veröffentlichte Target Games ein Update seines erfolgreichen Mobile Games „Luther – Die Reise“. Der Knüller: Als App-in-Kauf können die User für 150 Euro einen „echten“ Ablassbrief“ erwerben. Die Macher um Game Designer Martin Thiele-Schwez versprechen: „Er hilft mindestens genauso gut wie ein historischer Ablassbrief“. Darüber hinaus haben die Entwickler „Luther“ kräftig überarbeitet und noch nutzerfreundlicher gestaltet. Dazu gehören ein optimiertes Gameplay, mehr Events und ein besseres User-Interface. Beim Kauf der Vollversion ist das Game jetzt ab Level zwei kostenlos spielbar.

„Luther – Die Reise“ wurde im vergangenen Jahr anlässlich des 500 -jährigen Reformationsjubiläums veröffentlicht und thematisiert die Flucht Martin Luthers aus Worms. Historisch korrekt inszeniert liefert das Spiel viele Antworten und interessante Informationen rund um eine der bedeutendsten Persönlichkeiten des ausgehenden Mittelalters.

Das Spiel entstand unter Gesamtkoordination von Target Games in Koproduktion mit IJsfontein Interactive Media, dem Grafikstudio Unger & Fiedler mit Jens Fiedler als Creative Director, dem Komponisten Markus Vögeler sowie dem Entwickler Zeppelin Studio.

www.luther-diereise.de

Über Target Games GmbH

Von den Branchenveteranen André Bernhardt und Thorsten Unger gegründet, hilft Target Games mit einem Netzwerk von Experten und Partner dabei, Projekte zu entwickeln und unterstützen erfolgversprechende, wegweisende Konzepte und Unternehmen. So schaffen wir für uns sowie unsere Partner nachhaltige und zukunftsweisende Inhalte und Rechte. Wir entwickeln und betreiben gemeinsam mit internationalen Partnern den Mobile Games Accelerator „Global Top Round“ und sind für dessen europäische Aktivitäten verantwortlich. www.targetgames.de

Über IJsfontein Interactive Media GmbH

IJsfontein entwickelt spielendes (digitales) Lernen mit der Überzeugung, dass Menschen von Natur aus neugierig sind und einen inneren Drang verspüren, sich selbst weiter zu entwickeln. Beispiele hierfür sind Serious Games oder Gamification-Konzepte wie die Schulung von Mitarbeitern, interaktive Erlebnisse in einem Museum oder eine digitale Plattform für den Grundschulunterricht.
www.ijsfontein.de

Pressemitteilung: App-solut sicher: „Mission: IT-sicher“ sensibilisiert Mitarbeiter für Datenschutz und IT-Sicherheit

Viele Experten und Untersuchungen sind sich einig. Geht es um IT-Sicherheit in Unternehmen, sitzt die größte Bedrohung vor dem firmeneigenen Computer. Der „2018 Data Breach Investigations Report“ von Verizon geht davon aus, dass bei mehr als einem Viertel (28 Prozent) der Cyber-Angriffe auf Unternehmen im vergangenen Jahr menschliche Fehler die Ursache waren. Die Sensibilisierung für IT-Sicherheit wird in vielen Unternehmen noch immer vernachlässigt.

Abhilfe kann hier eine neue App des deutsch-niederländischen Serious-Games-Spezialisten IJsfontein Interactive Media schaffen. „Mission: IT-sicher“ richtet sich an Mitarbeiter*innen und Führungskräfte von Unternehmen und Organisationen, Behörden sowie Selbständige aller Branchen. Die Anwender werden spielerisch zum Sicherheits-Botschafter ihres Betriebs. In einem Sicherheitsquizz gilt es zehn Level mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad und zu verschiedenen der IT-Sicherheitsthemen zu meistern. Die App enthält außerdem konkrete Sicherheitsangebote, aktuelle Termine, Anlaufstellen für IT-Sicherheit und Weiterbildungsangebote. Im Werkzeugkasten stehen praktische Tools bereit, um das Wissen über IT-Sicherheit und Datenschutz zu vertiefen.

Das Sicherheitsquiz basiert auf den Grundlagen des IT-Grundschutzkataloges des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Die kostenfreie App ist Bestandteil des Bildungsangebots Bottom-Up: Berufsschüler für IT-Sicherheit, und fördert auf diese Weise IT-Sicherheit und Datenschutz auch in der dualen Ausbildung. Die bundesweite Verbreitung von Bottom-Up: Berufsschüler für IT-Sicherheit ist ein Angebot von Deutschland sicher im Netz (DsiN) und wird im Rahmen der Initiative IT-Sicherheit in der Wirtschaft vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert.

„Mission: IT-sicher“ wird offiziell auf dem Bottom-Up-Dialogkongress Duale Ausbildung – Zweifach IT-Sicherheit für KMU am 08. November 2018 im Haus der Deutschen Wirtschaft in Berlin vorgestellt. Mehr Informationen zur Veranstaltung samt Möglichkeit zur Anmeldung unter https://dsin-berufsschulen.de/bottom-dialogkongress-am-0811-berlin

Die App Mission: IT-sicher steht ab sofort in den gängigen App-Stores sowie unter www.dsin-berufsschulen.de/mission-it-sicher  zum Download bereit.

https://play.google.com/store/apps/details?id=de.dsin.missionitsicher

https://itunes.apple.com/us/app/mission-it-sicher/id1435589414?ls=1&mt=8

Pressemitteilung: Push für die Indie-Gaming-Szene: André Bernhardt gründet Expertennetzwerk IndieAdvisor & Company

„IndieAdvisor” André Bernhardt hat mit dem ehemaligen Game-Geschäftsführer Thorsten Unger das Expertennetzwerk IndieAdvisor & Company gegründet. Ziel ist es, jungen und entwicklungsfähigen Studios Know-how und Netzwerk in Bezug auf Finanzierung, Vermarktung, Professionalisierung und Visibilität bereit zu stellen. Bernhardt und Unger verfügen gemeinsam über weit mehr als 30 Jahre Erfahrung im Games-Umfeld. IndieAdvisor & Company vertritt zukünftig in Europa auch den von Bernhardt und Unger mit auf den Weg gebrachten internationalen Accelerator Global Top Round (GTR), welcher sich mittlerweile an mehr als 30 Studios weltweit beteiligt hat.

Erstmalig tritt das Netzwerk auf der EGX Berlin (28. bis 30 September) in Erscheinung. In Kooperation mit Eurogamer.de hat André Bernhardt die Indielandschaft von Berlin kuratiert. Dabei wurden 11 Studios für einen Auftritt auf der Berliner Premiere des führenden britischen Gaming-Events gewonnen. Ähnliche Projekte wurden bereits in den vergangenen Jahren auf der Quo Vadis und der Devcom realisiert.

Die Indie-Szene ist im Umbruch. Der Hype der letzten Jahre hat die Konkurrenz vervielfacht. Die Studios müssen vor allem in Sachen Businessplanung und Marketing professioneller agieren. Sichtbarkeit ist Gold wert. Es freut uns daher, 11 Entwickler in Berlin in ein viel beachtetes Schaufenster stellen zu dürfen. Mit der Expertise aus unserem Netzwerk können wir Qualität filtern und dann Rahmenbedingungen schaffen, die auf dem überfüllten Markt für Konkurrenzfähigkeit sorgen”, beschreibt Bernhardt den Anspruch von IndieAdvisor & Company.

„Indies haben hat die Gameswelt verändert. Hier entstehen frische, ungewöhnliche Spielkonzepte. Unabhängige Entwickler sind experimentierfreudiger und nicht selten innovativer als die großen Publisher“, sagt Thorsten Unger. „André Bernhardt hat sich seit Jahren intensiv in diesem Umfeld engagiert und dabei möchten wir ihn unterstützen.” IndieAdvisor & Company könne dabei auf die Kompetenzen des Wegesrand-Netzwerks zurückgreifen, so Unger weiter.

André Bernhardt

André Bernhardt ist seit 18 Jahren innerhalb der deutschen Spieleindustrie tätig. Nach beruflichen Stationen bei Sony Computer Entertainment, verschiedenen Publishern wie JoWooD und Sunflowers, bei RTL Games und Travian Games machte er sich als „IndieAdvisor“ selbstständig. In dieser Rolle unterstützt er seit 2012 Entwickler auf der Suche nach einem Publisher – und umgekehrt. Darüber hinaus unterrichtet er als Gastdozent an Hochschulen wie der Mediadesign Hochschule Berlin und der FH Salzburg und hält außerdem auf Fachkonferenzen Vorträge. 2015 gründete er gemeinsam mit Thorsten Unger Target Games. Er ist desweiteren Managing Partner beim Expertennetzwerk Wegesrand.

Pressemitteilung: StartupCon 2018: Da-Da-Da: Wegesrand-Experten setzen Akzente im Fachprogramm

Am 18. September 2018 findet in der Kölner LANXESS arena bereits zum fünften Mal Deutschlands größte Gründermesse und -konferenz StartupCon statt. Wie in den Vorjahren wird sie von einem erstklassigen Rahmenprogramm begleitet.

Wegesrand-Expertin und xethix-Gründerin Ulla Coester hat dafür sechs hochkarätige Veranstaltungen konzipiert, die sich v.a. mit zentralen Fragen der Digitalisierung im Kontext von Technologie und Ethik befassen. „Nach den oftmals unreflektierten Technik-Diskussionen der letzten Jahre ist es wichtig, dass wir uns verstärkt damit beschäftigen, welche grundlegenden Fragestellungen die Digitalisierung aufwirft und welche gesellschaftspolitischen Auswirkungen daraus erwachsen“, erklärt Coester.

„Digitalisierung um jeden Preis?“ heißt eine zentrale Podiumsdiskussion, in der Wegesrand-Geschäftsführer Thorsten Unger gemeinsam mit Prof. Dr. Gerald Lembke (Duale Hochschule Baden-Württemberg, Mannheim) und Jörg Bienert, Präsident des Deutschen  KI-Verbands, aktuelle Technologien im Kontext der damit verbundenen gesellschaftlichen Entwicklungen, Chancen und Risiken diskutiert.

Über den Einsatz und Probleme, wie z.B. mangelnde Transparenz, bei der Nutzung von Big Data-Technologien, tauschen sich Hans-Werner Klein, Wegesrand-Experte für Marktforschung und Datenanalyse, und Bernd Fuhlert, Datenschutzexperte und Geschäftsführer der @-yet GmbH in einem Diskurs aus. Lautmalerischer Titel: „Da Da Da – Big Data – Smart Data – Dark Data“.

AR ist im Kommen, VR bleibt eine Nischenerscheinung, sagen aktuelle Studien. Ob das stimmt, und wohin die Reise der Visualisierungstechnologien geht, untersucht Thorsten Unger in seinem Impulsvortrag „VR/AR – Status Quo und Quo Vadis“.

Die Veranstaltungen im Überblick

  1. September 2018, LANXESS arena Köln, Bühne 2

09:30-09:50    Impulsvortrag Plattform Ökonomie: Kritische Auseinandersetzung, auch im                                  Hinblick auf unser Wirtschaftssystem, Prof. Lutz Becker, Hochschule Fresenius Köln

09:55-10:10    Impulsvortrag Von der Theorie zur Praxis – Plattformökonomie im Mittelstand, Dr. Donatus Weber, Head of Innovation & Industry 4.0, Kampf GmbH & Co.KG

10:15-11:05    Podiumsdiskussion: Was müssen wir heute im Hinblick auf den Einsatz der  Technologien diskutieren und initiieren, um die Zukunft im gewünschten Sinne zu gestalten?

Prof. Lutz Becker, Jörg Schleicher (Senior Director, Huawei Technologies Deutschland GmbH), Dr. Donauts Weber, Ulla Coester

11:10-12:05    Digitalisierung um jeden Preis? Ethischer Diskurs zur Folgenabschätzung der Technologie.

Prof. Dr. Gerald Lembke, Jörg Bienert, Thorsten Unger, Ulla Coester, Prof. Dr. Markus Jerger (BVMW)

  1. September 2018, LANXESS arena Köln, Bühne 3

13:30-13:55:   Streitgespräch: DaDaDa: Big Data – Smart Data – Dark Data

Hans-Werner Klein, Bernd Fuhlert, Ulla Coester,

14:00-14:40    VR/AR – Status Quo & Quo Vadis, Thorsten Unger, Ulla Coester

Ulla Coester

Ulla Coester ist seit 2018 Partnerin im Wegesrand-Netzwerk. Neben ihrer journalistischen Tätigkeit, unter anderem als Chefredakteurin der IT-Sicherheit (bis 2006) arbeitet sie seit 2006 zudem als Coach/Beraterin für Unternehmen im B2B-Bereich auf den Feldern Strategieentwicklung sowie Projekt-Moderation, seit vier Jahren zunehmend mit dem Fokus auf Industrie 4.0 und Digitalisierung im Kontext von IT-Sicherheit und Ethik. Als Mitbegründerin der Plattform www.xethix.com beschäftigt sie sich seit sechs Jahren mit digitalen Trends sowie deren Auswirkungen auf Unternehmen und Gesellschaft. Seit 2016 ist sie als Dozentin an der Hochschule Fresenius, Köln, und seit 2017 als wissenschaftliche Mitarbeiterin im skip. Institut für angewandte digitale Visualisierung e.V. an der Hochschule Fresenius tätig.

Wegesrand

Das Experten-Netzwerk Wegesrand hilft Unternehmen, insbesondere vor dem Hintergrund der Digitalisierung, ihre Innovationspotentiale zu entdecken, zu kanalisieren, zu bewerten und zu erschließen. Interdisziplinäre steuern den kompletten Innovationsprozess, von der Technologie bis zu den rechtlichen und finanziellen Rahmenbedingungen. Zur Wegesrand-Gruppe gehören ein Verbund an Beteiligungen, der unterschiedliche Gewerke innerhalb der digitalen Medienerstellung abdeckt, u.a. Serious Games, Gamification, Games und IP-Development.