Entwicklerkonferenz QUO VADIS 2019: Indie Game Expo richtet den Spot auf Entwickler-Quartett aus Berlin, Hamburg, Köln und Ludwigsburg

Doppel-Chance für Flow Fire Game. Der 2015 gegründete Berliner Game-Entwickler ist mit seinem Shooter Synthetik für den Deutschen Computerspielepreis nominiert und konnte zugleich einen der begehrten Plätze in der exklusiven Indie Game Expo ergattern. Das Business Development-Netzwerk IndieAdvisor & Company um Gründer André Bernhardt kuratiert in diesem speziellen Ausstellungsbereich im Rahmen der Entwicklerkonferenz Quo Vadis 2019 junge, zukunftsfähige Studios. Allerdings in diesem Jahr neu konzipiert als Premium-Angebot für nur vier Teilnehmer. Neben Flow Fire Game haben am 8. und 9. April auch Tiny Roar aus Hamburg (Bomb Bots Arena), Navel aus Ludwigsburg (It’s a Grab) und Encurio aus Köln (Valnir Rok) die Gelegenheit, ihre aktuellen Projekte und Innovationen einem breiten Fachpublikum nahe zu bringen. Die Sonderausstellung wird von der Multiplayer Engine Photon Engine gefördert.

„Die Konkurrenz auf dem Indie Games-Markt ist riesig”, sagt Bernhardt. „Sichtbarkeit ist Gold wert. In unserer Premium Indie Game Expo können sich die Entwickler exklusiv präsentieren und wichtige Netzwerke knüpfen.“

André Bernhardt
André Bernhardt ist seit fast 20 Jahren innerhalb der deutschen Spieleindustrie tätig. Nach beruflichen Stationen bei Sony Computer Entertainment, verschiedenen Publishern wie JoWooD und Sunflowers, bei RTL Games und Travian Games machte er sich als „IndieAdvisor“ selbstständig. In dieser Rolle unterstützt er seit 2012 Entwickler auf der Suche nach einem Publisher – und umgekehrt. Darüber hinaus unterrichtet er als Gastdozent an Hochschulen wie der Mediadesign Hochschule Berlin und der FH Salzburg und hält außerdem auf Fachkonferenzen Vorträge. 2015 gründete er gemeinsam mit Thorsten Unger Target Games, 2018 das Netzwerk IndieAdvisor & Company. Er ist des Weiteren Managing Partner beim Expertennetzwerk Wegesrand.

Recommend
Share
Tagged in