Zukunft der Marktforschung: Wegesrand-Experten geben Auskunft

Big Data, Social Media und die Konkurrenz der Internetgiganten von Facebook & Co. fordern die Marktforschungsunternehmen. Wie es gelingen kann, sich nicht nur dem Markt anzupassen, sondern wieder voraus zu sein, das beschreiben renommierte Experten in dem Fachbuch „Zukunft der Marktforschung“. Wissen und Erfahrung aus Marktforschungsinstituten, Marketing- und Kommunikationsagenturen, Wissenschaftseinrichtungen und der Unternehmenspraxis werden praxisorientiert dargelegt. Schon die erste Ausgabe hatte sich als Standardwerk für Branche etabliert, jetzt liegt die zweite, aktualisierte Fassung vor.

Mit Thorsten Unger und Hans-Werner Klein sind gleich zwei Experten der wegesrand-Gruppe unter den Autoren vertreten.

Mitherausgeber Hans-Werner Klein, Data Scientist und Wissenschaftlicher Leiter des Beraternetzwerkes wegesrand zeigt auf, wie eine konsequente Analyse der eigenen Prozesse und Kompetenzen den Grundstein für eine gelingende Digitalisierung legen kann: Die Ziele einer zeitgemäßen quantitativen und qualitativen Marktforschung waren stets Erkenntnis, Wissensvermittlung und Handlungsempfehlung. Stimmt die Datenbasis, und da sind Marktforscher Experten aus jahrzehntelanger Erfahrung, dann gelingt es auch, aus Daten Information, Wissen und sehr oft auch die Weisheit für die richtigen Entscheidungen zu gewinnen. Der wichtigste Benefit der Marktforschung ist aus Kleins Sicht „die Beratung, die Fähigkeit, einen Auftraggeber im Dialog nahtlos bei der Gewinnung und Nutzung der Ergebnisse zu begleiten.“

Wie der Einsatz von Games zu einem wichtigen Instrument moderner Marktforschung entwickelt werden kann, beschreibt Digitalpionier Thorsten Unger, CEO von wegesrand. Er zeigt das Potenzial von Computerspielen als Datengenerator für die digitale Marktforschung und macht deutlich, dass bei effektiver Konzeption als wesentlichem Erfolgsfaktor – aber auch durch die Ansprache des Spieltriebes, eine authentische und unmerkliche Datenerhebung im Sinne der Marktforschung möglich ist. Unger weiß: Die erfolgreichen Methoden und Mechaniken aus der Spielewelt ebnen einen Weg in die Gedankenwelt von Menschen, sei es im Bereich leichteres Lernen oder auch der leichten und angenehmen Gestaltung von Erhebungsinstrumenten.

 

Zukunft der Marktforschung. Entwicklungschancen in Zeiten von Social Media und Big Data
(Springer Gabler, Wiesbaden, 2. Auflage, 2019)
Herausgeber: Bernhard Keller, Hans-Werner Klein, Stefan Tuschl
Mit Beiträgen der Experten der wegesrand Gruppe

Recommend
Share
Tagged in